Schlau, schlauer, Tablets. Sie wissen wer wir sind

Sie suchen nach dem Artikel „Digitales Marketing – Herausforderung für Unternehmen“?

Diese Seite ist nicht mehr verfügbar. Dennoch haben wir hier eine kurze Zusammenfassung des Artikels hier für Sie vorliegen.

Bitte sprechen Sie uns bei Fragen an oder senden uns eine Nachricht an kontakt@gimik.eu.

Dieser Beitrag wurde am 05.12.2013 von Eva-Maria Zöllner im Original verfasst.


An der Frage iPad oder Android Tablet scheiden sich in Deutschland die Geister – und zwar hälftig. Nachdem noch zum Jahresbeginn die Android Tablets in Sachen Marktanteil das iPad überholt hatten, pendelt sich nun die Vorliebe der Nutzer mittig ein. Mit 27% Marktanteil der Tablets am mobile IT-Segment haben die Tablets die Notebooks überholt. Den Tablet-Markt teilen sich iPad (50,2%) und Android Tablets (48,8%)*. Aktuell noch abgeschlagen folgen Windows 8 Tablets, weitere Betriebssysteme sind derzeit nicht Marktrelevant.

Die Fittkau & Maass Consulting** hat mit ihrer Online-Befragung im Rahmen der 37. WWW-Benutzer-Analyse (W3B) einen genaueren Blick auf die Tablet Nutzung geworfen. Ausgewertet wurden die Monate Oktober und November 2013.

Statussymbol oder Mittelklasse-Alleskönner

Das Statussymbol iPad ist teurer, bietet mehr Apps, generiert mehr Verkäufe. Die Android Tablets stellen die Mittelklasse. Sie haben das beste Preis-Leistungs-Verhältnis und bieten alle Leistungsmerkmale des Mac-Konkurrenten ebenfalls an. Wie schon beim Automobil wird auch beim Smartphone die Marke zur Glaubensfrage, der Nutzer definiert sich auch über sein Endgerät.

Schlaue Frauen mit gutem Einkommen kaufen iPads

Fittkau & Mass hat ermittelt, dass Frauen eher auf das iPad stehen, dass fast ein Drittel der iPad-Nutzer (32,1%) mehr als 3.000 Euro netto verdienen und dass der Anteil der Akademiker beim iPad mit 41,7% höher liegt als bei Android Tablet-Nutzern (35%).

Für Ihre eCommerce-Pläne können Sie nach der Studie bei iPad-Nutzern heute mit einer 38,9%igen Chance rechnen, wahrgenommen zu werden. Android-Nutzer und Nutzer von Tablets mit anderen Betriebssystemen sind derzeit noch nur zu 19,6% zur Nutzung von eCommerce-Angeboten bereit.

Nach Auffassung von GIMIK Systeme® wird sich die Nutzungsbereitschaft auch im Bereich der Android-Nutzer mittelfristig weiter deutlich verbessern. Wir beraten Sie gerne zu Ihrem eCommerce-Projekt.

Wir wissen aber nach diesem Artikel: wir sind gut und manchmal auch anders als alle anderen.

Quellen:

* Huffington Post iPads und Android Tablets: Das unterscheidet die Besitzer 28/11/2013

** Mobile Commerce Studie von Fittkau & Maass Consulting, 03/12/2013

 

Impressum

Kommentare

Leave A Response