Bewertungen von Apps: Wie sie nutzbar sind

Bewertungen von Applikationen App Agentur Blog Header

Als App Agentur wissen wir: Das Erfolgserlebnis unserer Kunden stellt sich erst richtig ein, wenn die neue App von den Nutzern positiv bewertet und häufig heruntergeladen wird. Auch wenn eine App vor Beginn der Umsetzung so gut wie nur möglich für die Bedürfnisse der Zielgruppe konzipiert wird, so ist das Feedback die wichtigste Informationsquelle um die tatsächlichen Bedürfnisse der Nutzer zu erfahren.

Gute Bewertungen fördern Downloads

Noch vor wenigen Jahren haben wir in unserer App Agentur sofort nach den Launch einer App hohe Downloads ohne jegliche Marketingmaßnahmen wahrnehmen können, weil das Angebot noch überschaubar war. Mittlerweile gibt es jedoch mehr als 1,43 Millionen Android-Applikationen und mehr als 1,2 Millionen iOS-Apps auf dem Markt (siehe hier), die ihre Nutzer finden müssen. Die Statistik über seit 2009 eingereichte Apps in den Apple App Store beeindruckt: Allein im Mai 2015 wurden fast 40.000 Apps in den Apple App Store eingereicht!

Infografik: Der Aufstieg der Apps | Statista

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Wie sind Bewertungen nutzbar?

Lassen Sie keine Bewertung ungenutzt! Sie sind die wichtige Informationsquelle, die dazu einen direkten Kontakt mit den Nutzern bietet. Das Potential ist bei richtiger Handhabung groß!

1. Chance für Verbesserungen

Schlechte Bewertungen zeigen auf, dass das vom Nutzer erwartete Erlebnis der App nicht erfüllt wird. Die Nennung von Fehlern oder nicht benutzerfreundlichen Funktionen sind wichtige Hinweise für die App Agentur. In der Regel werden solche Probleme bei einem Update einfach behoben.

2. Ideen für neue Funktionen finden

Die neue App befindet sich im Wettbewerb mit Applikationen konkurrierender Unternehmen. In den App Stores lassen sich bei der Beachtung von Wettbewerbs-Apps Hinweise finden, welche Funktionen die Nutzer besonders loben – oder welche Funktionen sich deren Nutzer vielleicht sogar wünschen. Auch aus den Fehlern der Mitbewerber kann die eigene App profitieren. Eine professionelle App Agentur prüft regelmäßig den Markt.

3. Mit dem App-Nutzer kommunizieren

Im Falle der Abgabe einer Bewertung drückt der App Nutzer aus, wie seine Meinung zu einem Produkt ist. Bewertungen werden von potentiellen Nutzern vor der Entscheidung über den Download der App gelesen. Die App Agentur wird versuchen, Kontakt mit dem bewertenden Nutzer aufzunehmen und mit ihm zu interagieren.

4. Gute Bewertungen auf die Landingpage

Sollte die Applikation mit einer Landingpage verknüpft sein, so sollten Bewertungen auch auf dieser angezeigt werden. Bewertungen sind das wichtigste Verkaufsargument.

5. Nutzer auffordern die Applikation zu bewerten

App bewertenAls App Agentur empfehlen wir unseren Kunden immer, eine Bewertungsmöglichkeit in die App aufzunehmen. Der Nutzer sollte animiert werden, die App zu bewerten.

Angst vor schlechten Bewertungen?

Schlechte Bewertungen sind häufig für den Kunden einer App Agentur ein Problem. Sie stellen jedoch die Chance dar, die App Entwicklung weiter zu optimieren und die Applikation in Interaktion mit dem Nutzer zu verbessern. Die Nutzer fühlen sich durch die Einbeziehung ernstgenommen und werden konstruktive Vorschläge bieten.

Deutsche bewerten Apps schlecht

Nach einem Artikel von „Sensortower“ bewerten Deutsche Apps durchschnittlich massiv schlechter als Amerikaner. Kulturelle Unterschiede verursachen unterschiedliche Sichtweisen der Nutzer.

Apps haben einen maßgeblichen Einfluss auf den Erfolg von Unternehmen. Eine rechtzeitige Positionierung führt zu der Erreichung von Wettbewerbsvorteilen und Kosteneinsparungen. Sprechen Sie uns als Ihre App Agentur bei Fragen zu dem Thema an – oder wenn Sie eine App für Ihr Unternehmen benötigen.

Kontakt GIMIK Systeme GmbH

 


 

 

Bild:

ravennka – fotolia