Apple Watch mit Tücken / Hinweise der App Agentur

Apple Watch App Agentur Nutzung

Nicht nur wir als App Agentur wissen es: Mit einem fulminanten Auftritt erobert die Apple Watch einen Platz unterm Tannenbaum oder die Handgelenke in der Vorweihnachtszeit.

Beratung GIMIK Systeme GmbH App Agentur

Die Absatzzahlen steigen und doch können sich viele Nutzer nicht so recht mit diesem neuen Produkt aus dem Haus Apple anfreunden. Wenn Sie als Unternehmen gerade darüber nachdenken, die mobile Zukunft nicht zu verschlafen und für Ihre Produkte eine app entwickeln lassen wollen, dann fällt vielleicht auch Ihr Blick auf die Apple Watch Nutzer. Worauf Sie am besten achten, dass Ihr Einstieg in diesen Vertriebskanal nicht zum Investitionsgrab wird, könnten wir (GIMIK Systeme GmbH – Ihre App Agentur in Koblenz) Ihnen – oder die Umfrage von Ben Bajarin verraten.

Ist schnell immer gut? – Hinweis der App Agentur

Ganz nah dran an Ihrem Kunden könnte Ihr Portfolio die Wünsche der Nutzer schneller vor jedem anderen Konkurrenten erfüllen. Wie groß der Platz auf der Apple Watch ist, kann nicht genau gesagt werden, jedoch haben verschiedene Studien gezeigt, dass durchschnittlich weniger als 10 bis 12 Apps auf mobilen Endgeräten aktiv genutzt werden.

Besonders bei einem neuen und unbestritten innovativen Produkt wie die Apple Watch kann das schnell sein wichtig sein. Doch ist schnell immer gut? Auf der Seite Giga.de wird eine Umfrage von Ben Bajarin näher beleuchtet. In dieser Umfrage wurde untersucht, warum

  • 55% Apple Smartwatch Käufer Ihre Neuerwerbung trotz inkludiertem Status nach mehr als 2 Wochen Nutzung nicht mehr tragen wollten.
  • 45% der Nutzer Ihre Apple Smartwatch sogar schon innerhalb der ersten 14 Tage wieder beiseite legten.

Die multimediale Uhr

In einer grafischen Auswertung zeigt Bajarin die Gründe für diese hohe Ablehnung, weist jedoch darauf hin, dass die Kommentare viel interessanter sind. Die Neuheit der Smartwatch, wie sie auch zum Beispiel von Samsung, Pebble oder Sony angeboten werden, verknüpft die herkömmliche Uhr mit der App Entwicklung der verschiedenen Art. Für sportliche Aktivitäten oder auch zur Prüfung für bestimmte Gesundheitsdaten entwickelt GIMIK Systeme als App Agentur als Drittanbieter entsprechende Softwareprogramme. Dabei ist

  • die Performance dieser Apps von den Nutzern stark bemängelt wurden. Das kann an der einzelnen App Entwicklung selbst – oder auch am Betriebssystem und den bereitgestellten Ressourcen zur Ausführung liegen. Hier stehen sicher noch Verbesserungsmöglichkeiten an.
  • das Laden von Daten nicht zur Zufriedenheit der Nutzer und rangierte ganz oben auf der Kritikerliste.

Ständiges Aufladen stört die Funktionalität als Uhr

Ein weiterer Kritikpunkt fand sich in der als lästig empfundenen kurzen Akkulaufzeit der Apple Smartwatch wieder. Das tägliche Aufladen störte die Funktionalität erheblich. Anders als ein Smartphone, wo das Laden mit einem Handgriff erledigt ist, muss die Apple Watch vom Handgelenk genommen werden.

  • Trotz aller zukunftsweisenden Innovationen sollte die Smartwatch jedoch die stetige Anzeige der Uhrzeit ermöglichen, was mit dem Ablegen zum Aufladen nicht mehr möglich wäre.
  • Auch das die Uhrzeit nicht ständig sichtbar ist, sondern erst durch Schütteln des Handgelenkes die Anzeige erzeugt wird, wurde als störend empfunden und landete mit auf den vorderen Plätzen der kritischen Äußerungen der Umfrageteilnehmer.
  • Die Apple Smartwatch stammt – klar – aus dem Haus Apple und ist damit traditionell auf die anderen Produkte Apples synchronisiert. Die Abhängigkeit vom iPhone ist unternehmensbedingt, findet jedoch bei einigen Nutzern nur wenig Grund zur Freude.
  • Schlussendlich findet sich in den Kommentaren der Wristley-Umfrage Bajarins noch der zu erwartende hohe Preis für die Apple Smartwatch als abschreckend wieder, sodass sich viele für das günstigere Sportmodell entschieden hätten.

Trotz Mängel hohes Wachstumspotential

In der Umfrage von Bajarin wiesen sich ungefähr 45% der Teilnehmer als Akteure in der Technologiebranche aus, welche die Entwicklungen der Apple Smartwatch in vielen Belangen schon in der Vergangenheit bemängelten. Bajarin schließt jedoch aus den Kommentaren des überwiegenden Teiles der Befragten als normale Anwender der Apple Smartwatch ein zukünftig wachsendes Potential.

Der gesamte Markt der Smartwatches sei noch sehr jung und gewisse Kinderkrankheiten treten bei allen Neuentwicklungen auf. Die Gimik Systeme GmbH besitzt langjährige Erfahrungen in der Entwicklung von Apps für mobile Endgeräte.

Mit unseren Referenzen können wir auf eine stringente Verwirklichung neuer Ideen verweisen und sehen durch den wachsenden Markt der Smartwatch einen Trend, noch direkter einen Draht zum Kunden aufbauen zu können. Neue Wege zum Kunden erfordern neue Sichtweisen und letztlich neue Kommunikationskanäle, welche die Smartwatch definiert.

Die Apple Smartwatch wird nicht vom Markt verschwinden – sie wird den Markt ändern!

Als erfahrene App Agentur können wir Ihnen hilfreich zur Seite stehen, die Konsequenzen aus dieser Umfrage zukunftsorientiert zu ziehen.

Wenn Sie eine App entwickeln lassen wollen, die Ihre Produkte oder Ihre Firma als einen der Ersten auf eine neue Plattform bringt und ziemlich konkurrenzfrei den Lebensalltag des Nutzers von Apple Smartwatches begleitet, dann entscheiden Sie sich für einen großen Wachstumsmarkt.

Die Umfrage Bojarins wird die Apple Smartwatch nicht wieder vom Markt verschwinden lassen, sondern sie führt sehr wahrscheinlich zu einer konsequenten Weiterentwicklung hin zu einem rundum zufriedenstellenden Produkt, dass die Fans von Apple gewohnt sind. Die Umfrage markiert damit nicht das Ende sondern erst den Anfang einer möglicherweise umwälzenden Marktplattform.

Beratung GIMIK Systeme GmbH App Agentur

Hier finden Sie mehr Informationen zu den Umfragen von Wristly’s.

Jetzt Ben Bajarin auf Twitter folgen.

Wie Sie mit Gimik Ihre Marktposition im mobilen Web verbessern können, lesen Sie hier nach.

Beitragsbild: mast3r – fotolia.com

Kommentare

Leave A Response